Candidate Experience Management

Die Candidate Experience ist die Summe aller Erfahrungen eines Kandidaten, welche dieser durch die Kommunikation des Unternehmens  sowie durch die Interaktion mit dem Unternehmen über alle Kontaktpunkte hinweg erfährt. Die subjektive Beurteilung dieser Erfahrungen dient den Kandidaten als Entscheidungsgrundlage bzw. als Referenzwert für die Entscheidung sich für dieses oder jenes Unternehmen zu entscheiden.

Die Candidate Experience beschreibt das Erleben der Kandidaten über den gesamten Bewerbungsprozess hinaus und beginnt mit der ersten Wahrnehmung des Unternehmens/der Marke, über die eigentliche Bewerbungsphase und reicht bis über den Umgang mit eingestellten Kandidaten hinaus.

Erfolgreiches Candidate Experience Management. Warum?

Mehr Kandidaten

Potentielle Kandidaten haben verschiedene Berührungspunkte (Touchpoints) mit Ihrem Unternehmen, z.B. auf der Webseite, in Sozialen Medien oder bei Vorträgen. Wenn diese positiv wahrgenommen werden, bewusst oder unbewusst, steigt die Zahl der potentiellen Kandidaten, die sich bei Ihnen bewerben.

Begeisterung

80% der Kandidaten, die einem Bewerbungsprozess durchlaufen, erzählen dies in ihrem Freundes- und Bekanntenkreis sowie in Sozialen Netzwerken. Wenn dieses Erleben positiv war, verbreitet sich Ihr guter Ruf und macht andere potentielle Kandidaten aufmerksam auf Ihr Unternehmen. 

Empfehlungen

Begeisterte Kandidaten und begeisterte Mitarbeiter kommunizieren dies in Sozialen Medien, Blogs und Communities. Hieraus resultieren Empfehlungen für Kommilitonen, Freunde und Bekannte sich ebenfalls bei diesem attraktiven Arbeitgeber zu bewerben.

Der Weg der Bewerber - die Candidate-Journey

Ähnlich wie bei der „Customer Journey“, bei welcher der Kunde verschiedene Berührungspunkte (Touchpoints) mit einem Produkt hat, bevor er es kauft, geht ein Bewerber einen vergleichbaren Weg – die Candidate Journey. Diese Touchpoints sind es, durch welche die Erfahrung der Kandidaten geprägt werden, ob sie ein positives oder negatives Bild vom Unternehmen im Kopf behalten. Diese „Kandidatenreise“ läßt sich in fünf Bereiche unterteilen:

  • Aufmerksamkeit
  • Interesse
  • Wunsch
  • Anstoß
  • Umsetzung

Dabei kann die erste Aufmerksamkeit schon zu Zeiten stattfinden, wenn sich die Kandidaten noch in der Ausbildung oder im Studium befinden und sich noch gar nicht mit dem Gedanken beschäftigen aktiv in einen Bewerbungsprozess einzusteigen. Durch weitere positive Touchpoints soll der Wunsch entstehen, sich beim Unternehmen zu bewerben. Wenn der anschließende Bewerbungsprozess positiv und wertschätzend verläuft, wird dieser Kandidat zum Mitarbeiter.

Copyright © strategie:p