2018-06-09 15:18
von Torsten Vogel
(Kommentare: 0)

Der Mensch als Mittelpunkt oder als Mittel. Punkt?

 

Der Mensch als Subjekt wird immer wichtiger. Darum stellt sich die Frage ob der Mensch im Unternehmen weiterhin nur ein Mittel oder doch der Mittelpunkt sein sollte. Dieses ist allerdings nicht so einfach zu beantworten und bedarf der Einbeziehung mehrerer Aspekte.

So kann man schon bei der Bewerbung anfangen. Es ist schön, wenn ein Bewerber alle fachlichen Qualifikationen besitzt, doch passt dieser überhaupt von seiner Einstellung in das Unternehmen und wirkt er vertraulich? In einigen Fällen könnte es besser sein eher auf die Person als solche zu achten, etwas weniger auf die Qualifikationen, da diese auch falls nötig nachgebessert werden können, der Charakter einer Person nur minimal. Zusätzlich könnte diese Person auch zunächst in einer simplen Position anfangen und sich Stück für Stück hocharbeiten, sodass dieser ein Gefühl der Wertschätzung erlangt.

Auch relevant ist die vorherrschende Unternehmenskultur. So kann entweder ein starres, kaltes Arbeitsklima oder doch ein wärmeres, freundlicheres Klima vorherrschen. Hier könnte auch schon das Duzen untereinander der erste große Schritt sein, um den Menschen etwas weiter in den Mittelpunkt zu rücken. Dieses müsste aber auch konsequent von den Führungskräften umgesetzt werden, da die Arbeitnehmer dieses andernfalls als unaufrichtig empfinden würden.

Einer der wichtigsten Punkte für Unternehmer ist jedoch die Kostensenkung im Unternehmen.

Demnach wird der Mensch in diesem Aspekt teilweise als ökonomische Ressource gesehen. Hier könnte man überlegen eventuell Mitarbeiter zu entlassen, outsourcen oder durch Zeitarbeitnehmer zu ersetzen. Fraglich ist jedoch ob dieses langfristig gut gehen kann, da dieses Vorgehen die langfristige Bindung der Arbeitnehmer an einen als Arbeitgeber oder auch schon alleine die Motivation und somit auch die Leistungsbereitschaft durchaus schwächen könnte.

Daher ist es wichtig, nicht nur auf die reinen  Zahlen zu gucken, sondern auch auf die Bedürfnisse der Menschen einzugehen. Es ist ein gesunder Mittelweg zwischen dem Menschen als Mittelpunkt und dem Menschen als Mittel zu finden. Dieser ist stets unterschiedlich, da er für jeden Betrieb individuell angepasst sein sollte.

Vgl. Pürstinger, Robert: "Der Mensch ist Mittelpunkt.""Der Mensch ist Mittel. Punkt." http://www.pmp.co.at/pmp/der-mensch-ist-mittelpunkt-der-mensch-ist-mittel-punkt/

Vgl. Kluge, Alexander: Der Mensch ist Mittelpunkt. Der Mensch ist mittel. Punkt. https://www.kluge-consulting.net/der-mensch-ist-mittelpunkt-der-mensch-ist-mittel-punkt/

Vgl. Focus: Mittelpunkt Mensch: https://www.focus.de/finanzen/news/aktion-mittelpunkt-mensch_aid_321131.html

Vgl. Sokianos, Nicolas: Auf der Suche nach Spitzenkräften http://www.harvardbusinessmanager.de/heft/d-29861225.html

Vgl. Rohrlack, Kirsten: Personalwirtschaft – kompakt!, München, Mering 2011.

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben
Copyright © strategie:p